Auf Kommentar antworten



Lang ersehnter Sieg für die 1. Mannschaft

HSG Spiesen-Elversberg – HSG Fraulautern-Überherrn 35:33 (17:17)

In einem ausgeglichenen Spiel besiegt unsere HSG erstmals die HSG Fraulautern-Überherrn. Zuvor gab es allerdings schon früh die ersten Probleme, da kein Schiedsrichter von Seiten des HVSaar erschienen war. Kurzfristig konnte man mit Dominik Schwindling vom TV Merchweiler selbst einen Ersatz finden, der seine Sache gut machte und seine Linie von der ersten bis zur letzten Minute konsequent durchzog.

 

Mit 45-minütiger Verspätung wurde das Spiel dann schließlich angepfiffen. Wieder einmal begann unsere Mannschaft gut und konnte mit 3:1 in Führung gehen. Doch einfache Fehler im Angriff und zu große Lücken in der Abwehr sorgten dafür, dass die Gäste ebenso schnell wieder ausgleichen konnten und beim 5:7 sogar das Spiel drehten. Doch auch die Abwehr von Fraulautern-Überherrn fand an diesem Abend glücklicherweise nicht zu gewohnter Stärke und beim 9:7 wechselte die Führung bereits zum dritten Mal und beim 9:11 dann schon wieder. Lange Zeit legten die Gäste immer wieder ein bis zwei Tore vor und dennoch konnte bis zum Pausenpfiff der Ausgleich zum 17:17 wieder hergestellt werden.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief unser Team vollkommen und sah sich schnell wieder mit drei Toren im Hintertreffen. Jörg Thönes vom Gästeteam führte vor allem zu dieser Zeit geschickt Regie, konnte selbst den Ball im Tor unterbringen oder fand den besser postierten Mitspieler. Doch unsere HSG steckte nicht auf. Zwar lief man dem Rückstand lange nach, doch ließ ihn auch zu keinem Zeitpunkt zu groß werden, um eine Vorentscheidung zuzulassen. Im Gegenteil, beim 27:27 und 29:29 konnte das Spiel wieder komplett offen gestaltet werden und beim 30:29 ging man sogar das erste Mal seit Mitte der ersten Halbzeit wieder selbst in Front. Jetzt wurden die Gäste zwar hektischer, suchten immer schneller den Abschluss, aber zogen dennoch wieder an den Hausherren vorbei, obwohl Timo Kraus noch einen Strafwurf parieren konnte. Beim 32:33 kurz vor dem Ende der Partie hatte unsere HSG trotzdem noch alles selbst in der Hand. Glücklicherweise stand die Abwehr wenigstens in den letzten Minuten gut und ließ kein Gegentor mehr zu, während vorne das Ergebnis ein letztes Mal bis zum 35:33-Endstand gedreht werden konnte.

 

Ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg, lässt das Team von Klaus Peter Weinert wieder auf Rang drei der Tabelle klettern. Da die beiden Erstplatzierten Bous und St. Ingbert patzten, ist der Rückstand auf die Aufstiegsplätze geschmolzen. Bei einem Sieg nächsten Samstag, den 12.03.2016, gegen den SV Bous könnte man das Aufstiegsrennen noch spannender machen und zumindest kurzzeitig auf Platz zwei vorrücken. Für diese schwere Aufgabe hofft die Mannschaft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Zuschauerrängen. Los geht es dieses Mal hoffentlich wieder zu gewohnter Zeit um 18:30 Uhr in der Sporthalle Langdell mit Schiedsrichtern.

 

Spielverlauf:

3:1, 4:4, 5:7, 9:7 9:11, 11:13, 15:15, 17:17 Halbzeit

17:20, 21:21, 22:24, 25:27, 27:29, 30:29, 31:32, 35:33

 

HSG Spiesen-Elversberg

O. Kalkbrenner, T. Kraus – C. Thomé (n.e.), M. Ruffing (n.e.), D. Dorscheid, C. Borgard, M. Gräber, A. Gräber 2, M. Hausknecht 2, K.-P. Weinert 2/1, D. Philipp 2, P. Schwan 4, A. Wolfram 11, K. Baab 12/5

 

Gelb: A. Gräber, D. Dorscheid

 

2 Minuten: D. Dorscheid, P. Schwan

 

Siebenmeter: 7/6

 

HSG Fraulautern-Überherrn

B. Bus, M. Krause – B. Becker 1, L. Herms 2, N. Poncelet 3, J. Poncelet 3, Y. Obertreis 4, M. Hawner 4, J. Speicher 6, J. Thönes 8/3

2 Tore fehlen im Spielberichtsbogen

 

2 Minuten: J. Speicher, L. Herms

 

Siebenmeter: 4/3

Antworten

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.