1. Mannschaft siegt gegen die HF Illtal II



HSG Spiesen-Elversberg – HF Illtal II 31:27 (18:10)

Unsere HSG bleibt in der Tabelle oben dran. Gegen die zweite Mannschaft der HF Illtal zeigte die Mannschaft vor allem in Halbzeit eins eine gute Leistung und stellte mit einer starken Defensive die Zeichen schnell auf Sieg. Durch eine Schwächephase nach der Halbzeit machte man das Spiel allerdings wieder unnötig spannend, gewann letzten Endes jedoch verdient mit 31:27.

 

Nach der vermeidbaren Niederlage in Überherrn wollte die Mannschaft um Spielertrainer Klaus-Peter Weinert eine Reaktion zeigen. Die Anfangsphase verlief noch ausgeglichen. Die HSG-Abwehr verteidigte gut, sodass die starke linke Angriffseite der Zebras mit Moritz Dörr und Konstantin Menzer kaum zur Entfaltung kam und man selbst einfache Tore per Gegenstoß erzielen konnte. Auch eine gute Torhüterleistung von Oliver Kalkbrenner trug dazu bei, dass man sich trotz Manndeckung gegen den auffälligsten HSG-Akteur Jonas Denk, dennoch binnen fünf Minuten von 10:8 auf 14:8 absetzen konnte. Bis zum Pausenpfiff war dann ein scheinbar beruhigender 18:10-Vorsprung erarbeitet.

Bloß nicht nachlassen und versuchen direkt nach der Pause den Widerstand der Gäste zu brechen war die Devise für die zweiten 30 Minuten. Doch dies gelang leider nicht. Zu wenig Bewegung im Angriff und auch die Abwehr war nicht mehr ganz so stabil wie in Halbzeit eins. Das ermöglichte den Zebras vier Tore in Folge. Der erste HSG-Treffer nach der Halbzeit ließ ganze sechs Minuten auf sich warten, was den Glauben an eine Wende der Handballfreunde aus dem Illtal stärkte. Die Gäste kämpften sich jetzt, vor allem durch zu leichte Tore von Konstantin Menzer auf Linksaußen und Tim Groß im Rückraum, bis zur 44. Minute auf 22:20 wieder gefährlich nahe ran. Gästetrainer Frank Hoffmann ordnete eine doppelte Manndeckung gegen Jonas Denk und Kai Baab an, was allerdings viel Platz für die anderen HSG-Spieler brachte, der gut genutzt wurde. Auch dank eines gut aufgelegten Sascha Steppan, der unter anderem zwei Siebenmeter parierte, gelang so nach dem 27:25 dann endlich der entscheidende Zwischenspurt mit vier Toren in Folge auf 31:25. Die verbleibenden Sekunden nutzen die Gäste, um das Endergebnis mit 31:27 etwas freundlicher zu gestalten.

 

Ein wichtiger Sieg gegen einen starken Gegner und die richtige Antwort auf die Niederlage gegen die HSG Fraulautern/Überherrn. Lediglich die wieder aufkommende Spannung hätte man sich ersparen können, was aber auch für die Moral der Mannschaft spricht, dass man dieses Spiel dann doch nicht mehr aus den Händen gab.

Das nächste Spiel unserer HSG findet am Sonntag, den 15.11.2015 statt. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Glück-Auf-Halle in Wadgassen.

 

HSG Spiesen-Elversberg

S. Steppan, O. Kalkbrenner, D. Philipp (n.e.), A. Gräber, D. Dorscheid, C. Thomé, C. Dorscheid, M. Ruffing, M. Hausknecht 1, P. Schwan 3, A. Wolfram 5, K.-P. Weinert 5, J. Denk 8, K. Baab 9/3

 

Gelb: A. Wolfram, C. Dorscheid, K. Baab

 

2 Minuten: P. Schwan, A. Wolfram

 

Siebenmeter: 4/3

 

HF Illtal II

K. Hinsberger, M. Cwick, F. Stumpf, F. Götzinger, K. Weiskircher 1, N. Pulch 1, N. Groß 1, T. Voss 2, J. Schiffler 3/2, M. Dörr 4, T. Groß 7, K. Menzer 8

 

Gelb: J. Schiffler

 

2 Minuten: J. Schiffler (2x), N. Pulch, T. Voss

 

Siebenmeter: 4/2