1. Mannschaft gewinnt deutlich in Diefflen



HC Dillingen-Diefflen II - HSG Spiesen-Elversberg 24:37 (11:14)

Im letzten Spiel des Jahres konnte unsere HSG einen souveränen Auswärtssieg in Diefflen feiern. Eine Leistungssteigerung in Halbzeit zwei, sowie eine deutlich bessere Chancenverwertung waren ausschlaggebend dafür, dass man sich deutlich absetzen konnte.

 

Gleich zu Beginn des Spiels zeigte unsere HSG, wer an diesem Abend das Spielfeld als Sieger verlassen wird. Der HCD gleich die ersten beiden Führungen zwar noch aus, sah sich danach allerdings schnell mit 2:6 im Hintertreffen. Fortan waren in der HSG-Abwehr einige Abspracheprobleme zu erkennen, die man so nicht gewohnt ist und dem Gegner einfache Tore ermöglichten. Zwar konnte man trotzdem immer wieder Ballgewinne verzeichnen, diese aber in der ersten Halbzeit nur selten ummünzen. Zu viele technische Fehler passierten auf dem Weg zum gegnerischen Tor oder Christian Destruelle im HCD-Gehäuse bekam noch eine Hand an den Ball. In der 24. Minute konnte Dillingen-Diefflen dadurch auf 9:11 verkürzen. Auch im aufgebauten Angriff wurden viele falsche Entscheidungen getroffen und so ging man erst durch einen Siebenmeter in letzter Sekunde „nur“ mit 11:14 in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff konnte das Ergebnis wieder auf fünf Treffer ausgebaut werden, was den Willen der Hausherren allerdings noch nicht brach. Die entscheidende Phase begann erst ab Minute 43, als man mit einem 1:9-Lauf von 19:22 auf 20:31 enteilte. Ab diesem Zeitpunkt wurden nämlich mehr Bälle abgefangen und geblockt und die Ballgewinne wurden jetzt zudem konsequent verwertet. Der HCD, der ohne ihren Toptorschützen Marc Schleich auskommen musste, machte es der Weinert-Truppe mit zahlreichen technischen Fehlern allerdings auch relativ einfach und schwächte sich durch ein grobes Foul an Marcus Hausknecht und der daraus resultierenden roten Karte für Thomas Feld noch selbst. Die Partie war entschieden und Trainer Weinert, der an diesem Abend durch eine 100%ige Siebenmeterquote auch bester Torschütze seiner Mannschaft war, nutze diesen Vorsprung, um vor dem Weihnachtsfest jedem Spieler Einsatzzeit zu bescheren. Beim Spielstand von 24:37 resultierte dann die erste 13-Tore-Führung des Spiels, was zudem auch das Endresultat bedeutete.

 

Damit verabschiedet sich die 1. Mannschaft mit einem Sieg in die wohlverdiente Winterpause und schließt die Vorrunde auf dem 3. Platz, hinter der SGH St. Ingbert und dem SV Bous, ab. Jetzt heißt es erst einmal Wunden lecken und die Wehwehchen verarzten, damit in der Rückrunde wieder mit Volldampf gearbeitet werden kann.

 

Die Mannschaft wünscht allen Gönnern der HSG Spiesen-Elversberg ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Dort geht es am 17. Januar weiter mit einem Auswärtsspiel bei der VTZ Saarpfalz II, die in der Vorrunde mit 30:18 noch deutlich geschlagen werden konnte. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Westpfalzhalle Zweibrücken.

 

Spielverlauf:

2:2, 2:6, 5:9, 9:11, 11:14, Halbzeit

12:17, 16:18, 19:22, 19:26, 20:31, 23:34, 24:37

 

HSG Spiesen-Elversberg

S. Steppan, O. Kalkbrenner - M. Hausknecht, F. Denk, D. Philipp 1, D. Dorscheid 2, M. Ruffing 3, P. Schwan 4, A. Gräber 5, A. Wolfram 5, J. Denk 8, K.-P. Weinert 9/8

 

Gelb: A. Wolfram, D. Dorscheid, F. Denk

 

2 Minuten: A. Wolfram, P. Schwan, M. Ruffing

 

Siebenmeter: 8/8

 

HC Dillingen-Diefflen II

C. Destruelle - A. Fischer, T. Feld 1, R. Malsac 1, N. Kasakow 1, A. Kirsch 1, T. Welsch 2, M. Gornas 5, M. Berendes 6/2, M. Ferber 7

 

Gelb: N. Kasakow, T. Feld, R. Malsac

 

2 Minuten: N. Kasakow (2x)

 

Rot: T. Feld (48. Min.)

 

Siebenmeter: 2/2